Home Career ZI-Akademie Fachwissen Psychiatrie – multiprofessionelles Angebot Therapeutische Angebote für psychisch oder suchterkrankte Eltern der Rhein-Neckar-Region

Therapeutische Angebote für psychisch oder suchterkrankte Eltern der Rhein-Neckar-Region

Inhalte

Psychisch oder suchterkrankte Eltern sind besonderen Belastungen ausgesetzt. Sie müssen nicht nur ihre Erkrankung bewältigen, sondern sind auch Belastungen durch die Erziehung ihrer Kinder ausgesetzt. Daneben haben sie häufig auch mit der Stigmatisierung, welche mit einer psychischen oder einer Suchterkrankung einhergeht, zu kämpfen. Es wird ihnen auch von ihrer Umweltbewusst oder unbewusst die Erziehungsfähigkeit abgesprochen.

Gerade diese Eltern machen sich aber viele Sorgen um die Entwicklung ihrer Kinder. Sie fühlen sich durch die Reaktionen ihres Umfelds verunsichert in der Erziehung und erfahren auch wenig Unterstützung. Angebote der Jugendhilfe in Anspruch zu nehmen, fällt ihnen zusätzlich schwer, da sie befürchten schon allein aufgrund der Tatsache, dass sie an einer psychischen oder Suchterkrankung leiden, ihre Kinder zu verlieren.

Auch die Kinder sind besonderen Belastungen ausgesetzt. Kinder psychisch erkrankter Eltern sind besonders gefährdet für Vernachlässigung, körperlichen und seelischen Missbrauch. Die Folgeschäden reichen von Entwicklungsverzögerungen über Verhaltensauffälligkeiten bis hin zu langfristigen körperlichen Schädigungen.

Ziel

Ziel dieser Fortbildungsveranstaltung ist es, die Angebote der psychiatrischen und suchtmedizinischen Kliniken im Rhein-Neckar-Gebiet darzustellen. Hierbei sollen die Angebote der Klinik für Allgemeine Psychiatrie der Universität Heidelberg und die Eltern-Kind-Stationen des Psychiatrischen Zentrums Nordbaden vorgestellt werden. Zudem sollen die Angebote für psychisch und suchterkrankte Eltern am Zentralinstitut für Seelische Gesundheit vorgestellt werden.

Zielgruppen

  • Ärzte und Ärztinnen (aller Fachrichtungen) der Rhein-Neckar-Region, welche psychisch oder suchterkrankten Eltern behandeln
  • Ärzte und Ärztinnen der Rhein-Neckar-Region, welche Kinder psychisch oder suchterkrankter Eltern behandeln
  • Hebammen
  • Pflegekräfte der Rhein-Neckar-Region, welche psychisch oder suchterkrankte Eltern behandeln
  • Pflegekräfte der Rhein-Neckar-Region, welche Kinder psychisch oder suchterkrankter Eltern behandeln

Referentinnen

Dr. med. Maria Gilles (Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Zentralinsititut für Seelische Gesundheit Mannheim)

Dr. med Yvonne Grimmer (Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters, Zentralinsititut für Seelische Gesundheit Mannheim)

Dipl. Psych. Dr. phil. Corinne Neukel (Klinik für Allgemeine Psychiatrie, Universitätsklinikum Heidelberg)

Dr. Christiane Hornstein (Psychiatrisches Zentrum Nordbaden)

Dipl. Psych. Milena Nestor (Psychiatrisches Zentrum Nordbaden)

PD Dr. med. Anne Koopmann und Yvonne Krisam (Klinik für Abhängiges Verhalten und Suchtmedizin, Zentralinsititut für Seelische Gesundheit Mannheim)

Termin

Datum/Uhrzeit

Mittwoch, 17.11.2021

14:00 - 17:00 Uhr

Ort

Die Veranstaltung findet online statt.

Sie erhalten die Zugangsdaten, nachdem Sie sich angemeldet haben mit Ihrer Einladung.

 

Technische Voraussetzungen:

Prinzipiell ist für die Teilnahme an einem GoToMeeting Webseminar kein Download der GoToMeeting App erforderlich. 

Mithilfe der Browser Edge Chromium sowie Google Chrome können Sie ohne das Downloaden der App teilnehmen.

Der Internet Explorer, Firefox sowie Microsoft Edge werden hingegen nicht von GoToMeeting unterstützt. Sollten Sie diese Browser auf Ihrem Rechner haben, laden Sie sich entweder die GoToMeeting App herunter oder installieren Sie einen Browser, der mit GoToMeeting kompatibel ist.

Die Anerkennung als zertifizierte Fortbildung ist bei der Landesärztekammer Baden-Württemberg beantragt.

Die Teilnahme ist kostenfrei für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Anmeldung für Externe

Anmeldung für ZI-Mitarbeitende

 

Fragen zur Anmeldung und Organisation beantwortet die

ZI-Akademie

E-Mail

Tel:  0621 1703-1551
Fax: 0621 1703-1555



Zentralinstitut für Seelische Gesundheit (ZI) - https://www.zi-mannheim.de