Home Career ZI Academy Medical and Health Care Einzeln zu buchende Module der Weiterbildung für Psychiatrische Pflege

Einzeln zu buchende Module der staatlich anerkannten Weiterbildung für Psychiatrische Pflege

Professionelle Pflege stellt hohe fachliche und menschliche Ansprüche an die Pflegenden. Die berufsbegleitende und modular aufgebaute Weiterbildung für Psychiatrische Pflege vermittelt wichtiges und aktuelles Fachwissen über psychiatrischePflege, Krankheitslehre und Psychologie.

Die Module sind auch als einzelne Fortbildungen staatlich anerkannt und buchbar. Jedes fünftägige Modul beinhaltet einen thematischen Schwerpunkt. Reale Fallbeispiele unterstützen Sie beim Transfer in Ihren Berufsalltag und bei der Weiterentwicklung Ihrer pflegerischen Handlungskompetenz.

Eine Störung der Persönlichkeit hat ihren Ursprung in einer frühen Phase der Entwicklung. Neben der genetischen Vulnerabilität führen invalidisierendes Verhalten der nahen Bezugspersonen und traumatisierende Lebensereignisse häufig bei den Betroffen zu dysfunktionalem Verhalten.

In diesem Modul beschäftigen Sie sich intensiv und exemplarisch mit der psychiatrischen Diagnose "Emotional instabile Persönlichkeitsstörung". Mehr Informationen erhalten Sie hier.

In Rente zu gehen stellt eine große Veränderung eines Menschen dar. Es handelt sich um eine vulnerable Zeit, die nicht selten zu Stress und Krisen führt. Das Pflegepersonal ist im Umgang mit älteren PatientInnen häufig mit reifungsbedingten Krisen, dementiellen Prozessen und Altersdepressionen konfrontiert. Ebenso zeichnen sich die KlientInnen oft durch Multimorbidität aus.

Dieses Modul vermittelt medizinisches Wissen und passende pflegerische Interventionen im Bereich der Gerontopsychiatrie. Altersspezifische Risiken, Probleme, Krankheitsbilder und Herausforderungen stehen im Vordergrund. Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Dieses Modul beschäftigt sich mit Kindern und Jugendlichen mit psychischen Erkrankungen oder Verhaltensauffälligkeiten. Exemplarisch werden drei Störungsbilder beleuchtet und anhand von Fallbeispielen konkrete Pflegepläne erarbeitet. Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Diese Moduleinheit vermittelt Grundlagen zu Ursachen, Entstehung und Auswirkungen psychiatrischer Erkrankungen in der Forensischen Psychiatrie unter Berücksichtigung der Erkenntnisse aus Bezugswissenschaften sowie der rechtlichen, gesundheitspolitischen und institutionellen Rahmenbedingungen. Zudem widmet sich das Modul der Entwicklung von Strategien gegen Stigmatisierung von psychisch kranken StraftäterInnen. Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Viele Menschen entwickeln auf dem Boden einer malignen Erkrankung eine Depression. Mit der Begleitung solcher Personen beschäftigt sich dieses Modul. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet die Palliativpflege. Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Körper und Psyche sind untrennbar miteinander verbunden. Mit dem Auftreten einer Depression erhöht sich so beispielsweise das Risiko um ein dreifaches zukünftig an einer Herz-Kreislauferkrankung zu leiden. Zudem begegnen wir durch den gelebten Grundsatz „ambulant vor stationär“ auf psychosomatischen Stationen deutlich mehr somatisch kranken Menschen als früher. Hierzu sind medizinisches Wissen und passende pflegerische Interventionen unabdingbar, die das Modul vermittelt. Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Anmeldung

Anmeldung für ZI-Mitarbeitende

Sammelanmeldung für ZI-Mitarbeitende Pflege


Anmeldung für Externe

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die

Personalentwicklung

E-Mail

Telefon 0621 1703-1551

Fax 0621 1703-1555

Diese Angebote sind offen für externe TeilnehmerInnen.

Kontakt

Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an

Birgit Reichert

E-Mail

Telefon 0621 1703-2131

Raum 108, Therapiegebäude, J5, Mannheim



Zentralinstitut für Seelische Gesundheit (ZI) - https://www.zi-mannheim.de