Start Forschung Abteilungen / AGs / Institute Psychiatrie und Psychotherapie Arbeitsgruppen AG Verlaufs- und Interventionsforschung

AG Verlaufs- und Interventionsforschung

Leitung

Arbeitsgruppenleiterin

apl. Prof. Dr. Christine Kühner

Tel.: 0621 1703-6057

E-Mail

D 6, 5

Postanschrift: J 5, 68159 Mannheim

Beschreibung

Der Schwerpunkt unserer AG liegt auf der Untersuchung kognitiver, neurobiologischer und psychosozialer Risikofaktoren für die Entwicklung und den Verlauf psychischer Störungen, insbesondere bei depressiven Störungen, sowie in der experimentellen Psychotherapieforschung und der Entwicklung psychodiagnostischer Tools. In diesem Kontext führen wir longitudinale Beobachtungsstudien sowie experimentelle Labor- und Interventionsstudien durch (e.g. DFG KU1464/1-1,3,4). In Kooperation mit Arbeitsgruppen,  die funktionelle Bildgebung einsetzen, untersuchen wir Zusammenhänge zwischen behavioralen und neuronalen Parametern bezüglich Belohnungs- und Bestrafungslernen (SFB636 Teilprojekt D4) sowie bezüglich dysfunktionaler repetitiver kognitiver Prozesse (DFG KU1464/4-1) bei depressiven Patienten in unterschiedlichen Krankheitsstadien. Ein aktueller Fokus der AG liegt auf der Untersuchung kognitiver, affektiver und stressbezogener endokrinologischer Prozesse im Alltag mit Hilfe des Ambulatorischen Assessments (AA). Hier untersuchen wir u.a. das Potential solcher AA-Phänotypen (z.B. Niveau und Variabilität von Affekt und Grübelprozessen, behaviorale und endokrinologische Stressreaktivität) für die Vorhersage des Krankheitsverlaufs und ihre Rolle als potenzielle Veränderungsmechanismen in psychotherapeutischen Interventionen (DFG KU1464/4-1,2). Weiterhin untersuchen wir Stabilität und Veränderung solcher AA-basierter Prozesse und deren Determinanten bei Patienten mit rezidivierender Depression im Rahmen eines longitudinalen measurement burst Designs (DFG KU1464/8-1). Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Untersuchung geschlechtsbezogener Aspekte bei psychischen Störungen einschließlich stressbezogener behavioraler und endokrinologischer Prozesse bei Frauen mit Prämenstrueller Dysphorischer Störung (PMDD) im Alltag (DFG KU1464/6-1). Als Mitglied der S3/NVL-Steuergruppe ist die AG-Leiterin beteiligt an initialer Entwicklung und Updates zur Nationalen Versorgungsleitlinie Unipolare Depression. 



Zentralinstitut für Seelische Gesundheit (ZI) - https://www.zi-mannheim.de