Start Forschung Personen Projekte

Projekte

Dr. Julia Ladewig

Ladewig J. BMBF - Bundesministerium für Bildung und Forschung 01EW1611: Neuron Verbund STEM-MCD: Stammzellen und Mechanismen die zu humanen kortikalen. 04/2019-05/2020.

Die Entwicklung des menschlichen Gehirns sowie seine Architektur sind durch eine immense Vergrößerung der Oberfläche bedingt durch eine komplexe Faltung in Gyri und Sulci charakterisiert. Kortikale Fehlbildungen können sehr schwerwiegend sein und zu geistiger Behinderung sowie Epilepsie führen. In Mausmodelle können bestimmte Aspekte der fehlerhaften Entwicklung nachvollzogen werden, jedoch fehlen im Maus Gehirn Zelltypen die für die menschliche Gehirnentwicklung entscheidend sind. Diese Zellen spielen eine wichtige Rolle während der Proliferation, der Vervielfältigung und der Organisation von Nervenzellen. Um diese Prozesse während der Entwicklung des menschlichen Gehirns und die Variabilität von entsprechenden kortikalen Fehlbildungen zu studieren, können Patienten abgeleitete reprogrammierte Zellen genutzt werden (iPSZ), welche gewisse Aspekte der menschliche Gehirnentwicklung in der Zellkulturschale wiederspiegeln können. Unter Verwendung von modernsten Mikroskopie-Technologien sollen Entwicklungsstörungen des menschlichen Gehirns visualisiert werden. Molekulare Mechanismen der Fehlbildungen sollen mit Hilfe von globaler Genexpression sowie neusten Technologien zur Hochdurchsatz-Sequenzierung von RNA aus einzelnen Zellen geklärt werden. Die Identifizierung von molekularen und zellulären Mechanismen wird uns gestatten auf gestörte subzelluläre Prozesse zu fokussieren und nach korrigierenden Strategien zu suchen.


Zentralinstitut für Seelische Gesundheit (ZI) - https://www.zi-mannheim.de