Start Forschung Personen Projekte

Projekte

Janina Schweiger

Meyer-Lindenberg A, Rietschel M. DFG - Deutsche Forschungsgemeinschaft SFB 636: TP B07: Plastizität präfrontaler Netzwerke beim Menschen: Genetische Variation, zelluläre Mechanismen und Modulation durch Neurofeedback. 01/2012-12/2015.

Das Arbeitsprogramm beinhaltet drei Experimente an gesunden Kontrollprobanden, die mit der in der gegenwärtigen Förderperiode entwickelten Methode durch repetitive transkranielle Magnetstimulation und multimodale Bildgebung in Hinblick auf ihre präfrontale Plastizität und Konnektivität charakterisiert werden. Im ersten Experiment werden die Auswirkungen genomweit signifikanter Risikogenvarianten auf die präfrontale Plastizität und Konnektivität untersucht, indem mit Methoden der „Imaging genetics“ die Assoziation dieser Genotypen mit den multimodalen Bildgebungsdaten in der Gesamtgruppe untersucht werden. Im zweiten Experiment werden neuronal-synaptische Marker der Plastizität bestimmt und mit den Bildgebungsdaten in Beziehung gesetzt. Dazu werden aus Hautbiopsien induzierte pluripotente Stammzellen gewonnen, neuronal differenziert und charakterisiert, und mit Bildgebungsparametern der Plastizität korreliert. Im dritten Experiment wird die Frage untersucht, ob die in der gegenwärtigen Förderperiode identifizierten neuronalen Interaktionen durch Neurofeedback veränderbar sind. Dazu wird ein zusätzliches Konnektivitäts-Echtzeit-funktionell-magnetresonanztomographisches Experiment durchgeführt, in denen die Probanden lernen, präfrontal-hippokampale und zingulär-amygdaläre Konnektivität zu modulieren.


Zentralinstitut für Seelische Gesundheit (ZI) - https://www.zi-mannheim.de