Start Forschung An Studien teilnehmen Neurobiologische Grundlagen von Suchterkrankungen

Neurobiologische Grundlagen von Suchterkrankungen

Wir erforschen die neurobiologischen Grundlagen von Suchterkrankungen. Möchten Sie uns unterstützen? Für unsere Studie suchen wir Opioidabhängige in Substitutionsbehandlung zwischen 25 und 50 Jahren.

Junge drogenabhängige Frau sitzt verzweifelt auf Steintreppe.Für unsere Studie suchen Menschen mit einer Opioidabhängigkeit, die sich in Substitutionsbehandlung befinden. Foto: adobestock.com © Pixel-Shot

Wer kann teilnehmen?

Wir suchen Männer und Frauen

  • zwischen 25 und 50 Jahren,
  • bei denen eine Opiatabhängigkeit diagnostiziert wurde und die sich in Substitutionsbehandlung befinden,
  • die keine Benzodiazepine oder Pregabalin konsumieren,
  • unter keiner organischen Hirnerkrankung leiden (z.B. Tumor, Parkinson, Multiple Sklerose),
  • die keine Psychose oder bipolare Störung haben,
  • bei denen aktuell keine Schwangerschaft besteht und
  • die an einer MRT Untersuchung teilnehmen können (keine Platzangst, kein Metall oder medizinische Geräte im Körper, keine Epilepsie).

Wie läuft die Studie ab?

Zunächst informieren wir Sie ausführlich und prüfen, ob Sie teilnehmen können. Für die eigentliche Untersuchung kommen Sie für einen Termin ans Zentralinstitut für Seelische Gesundheit (ZI) in Mannheim. Hier füllen Sie verschiedene Fragebögen zu Ihrem psychischen Befinden aus und machen Reaktionstests am PC.

Mit einem Magnetresonanztomographen (MRT) machen wir Aufnahmen Ihres Gehirns (Dauer der MRT-Messung: ca. eine Stunde). Außerdem möchten wir Ihnen für eine Blutuntersuchung Blut abnehmen und ein Urin-Drogen-Screening durchführen. Der Untersuchungstermin dauert insgesamt ca. drei Stunden.

Für die vollständige Teilnahme an der Studie erhalten Sie 50 Euro.

Was ist das Ziel der Studie?

Wir möchten die neurobiologischen Grundlagen von Suchterkrankungen erforschen. Dabei interessieren uns vor allem Gemeinsamkeiten und Unterschiede bei der Abhängigkeit von unterschiedlichen Substanzen und bei Gesunden. Mithilfe von MRT messen wir das Gleichgewicht verschiedener Botenstoffe im Gehirn. Zudem untersuchen wir, ob dieses Gleichgewicht einen Einfluss auf Ihr aktuelles psychisches Befinden, bestimmte geistige Leistungen und andere biologische Faktoren hat.

Sie möchten mitmachen oder haben Fragen?

Melden Sie sich bei Katharina Eidenmüller, M.Sc. Psychologin

Telefon: 0621 1703-3827

E-Mail: katharina.eidenmueller(at)zi-mannheim.de

Sie möchten mitmachen oder haben Fragen?

Melden Sie sich bei Katharina Eidenmüller, M.Sc. Psychologin

Telefon: 0621 1703-3827

E-Mail: katharina.eidenmueller(at)zi-mannheim.de

Registrieren Sie sich hier!

Passende Studie finden

Die Kriterien der Studie treffen nicht auf Sie zu? Nutzen Sie unseren Studienfinder und wählen Sie nach unterschiedlichen Merkmalen selbst aus!



Zentralinstitut für Seelische Gesundheit (ZI) - https://www.zi-mannheim.de