Start Behandlung Klinikübergreifende Angebote

Klinikübergreifende Angebote

Wir möchten Ihnen rund um Ihren Aufenthalt am ZI einen umfassenden Service bieten. In vielen Bereichen wie beispielsweise Ergo-, Physio- und Bewegungstherapie arbeiten wir klinikübergreifend – das heißt wir machen Ihnen diese Angebote bei Bedarf, egal in welcher Klinik des ZI Sie untergebracht sind.

Neben besten Behandlungsmöglichkeiten auf aktuellem wissenschaftlichen Forschungsstand bieten wir gezielte Unterstützung beim Übergang aus dem stationären und teilstationären Bereich eines Krankenhauses in den Lebens- und Arbeitsalltag. Hier hilft unser Entlassmanagement und plant mit Ihnen die nächsten Schritte. Mit Gemeindepsychiatrie, Sozialarbeit und anderen Diensten stehen Ihnen kompetente Anlaufstellen zur Seite, die Sie anschließend bei Ihrem Leben außerhalb der Klinik bei Bedarf unterstützen können. 

Wenn Sie ein Anliegen haben, das ihren Aufenthalt als Patientin oder Patient betrifft, können Sie sich stets an unsere Patientenfürsprecherin wenden. Möchten Sie uns rückmelden, was Ihnen nicht gefallen hat oder was Sie während Ihres Aufenthalts am ZI gut fanden, benutzen Sie bitte unser Formular Patientenfeedback. So ist sichergestellt, dass wir Ihren Hinweisen nachgehen, um zu lernen und noch besser werden zu können.

Entlassmanagement

Wie geht es weiter, wenn ich entlassen werde? Welche Hilfsmöglichkeiten gibt es außerhalb der Klinik? Wer kann mir bei Problemen helfen? Wo werde ich wohnen? Dies sind typische Fragen, die sich während eines Krankenhausaufenthalts am ZI stellen können. 

Wir möchten, dass es Ihnen nach dem Ende Ihres stationären oder teilstationären Aufenhaltes am ZI weiterhin gut geht. Darum kümmern sich unsere MitarbeiterInnen im Entlassmanagement. Zudem haben Sie einen gesetzlichen Anspruch auf Hilfe beim Übergang vom Krankenhaus in die weitere Versorgung. Wir helfen Ihnen dabei, Ihre weitere Behandlung, Rehabilitation, Versorgung oder Pflege zu planen.

Wir informieren und beraten Sie und sprechen mit Ihnen über alle sozialrechtlichen, wirtschaftlichen und persönlichen Fragen in folgenden Bereichen:

  • Wohnen
  • Versorgung von Angehörigen
  • Beruf und Wiedereingliederung
  • Geld und Schulden
  • Betreuung, Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht
  • Stationäre Pflege (Kurzzeitpflege, Dauerpflege, Hospiz)
  • Häusliche Pflege und Versorgung
  • Heil- und Hilfsmittel
  • Ambulante Dienste und Beratungsstellen
  • Selbsthilfegruppen
  • Ambulante Behandlung und Psychotherapie
  • Medizinische und berufliche Rehabilitation
  • Nachteilsausgleiche im Schwerbehindertenrecht
  • Finanzierung

Sprechen Sie Ihre BehandlerInnen gerne auf das Entlassmanagement an oder kontaktieren Sie direkt Jürgen Martus, Leitung Sozialarbeit, Telefon 0621 1703-1701, E-Mail.

Kommen Sie gerne mit Ihren Fragen und auch Sorgen auf uns zu. Wir garantieren selbstverständlich den Schutz Ihrer persönlichen Daten und die Einhaltung der Schweigepflicht. 

Patientenfeedback

Ihre Einschätzung ist uns wichtig. Teilen Sie uns mit, wie Ihnen der Aufenthalt am ZI gefallen hat. Wir möchten uns weiter verbessern und nehmen Anregungen und Beschwerden ernst, freuen uns gleichzeitig auch über Lob. 

Kontaktieren Sie uns:
Telefon: 0621 1703-8888 (Patientenfeedback), E-Mail oder nutzen Sie unser Formular Patientenfeedback

Das Konzept des Patientenfeedbackmanagements ist Bestandteil des Qualitätsmanagements am ZI. Wir gehen Ihren Eingaben nach und wollen unsere Angebote auf diese Weise weiter verbessern.

Patientenfürsprecherin

Wenn Sie ein persönliches Anliegen haben, was Ihre Rolle als Patientin oder Patient betrifft, dann können Sie gerne die Patientenfürsprecherin Monika Wolff kontaktieren. 

Sprechzeiten: Donnerstag 10 bis 17 Uhr, Freitag 14:30 bis 17:30 Uhr (Station AK-A)
Tel.: 0621 1703-1088, E-Mail

Als Patientenfürsprecherin berät und begleitet Monika Wolff PatientInnen, die dies wünschen.

Monika Wolff war früher selbst Patientin am ZI und nimmt heute an Informations-, Gesprächs- und Angehörigengruppen teil. Darüber hinaus betreut sie die Freizeitgruppe der Station 5 a.

Auf Wunsch führt sie kleinere Besorgungen aus oder geht mit Ihnen in die Stadt. Einen Gesprächstermin können Sie telefonisch oder per E-Mail vereinbaren. Gerne können Sie Frau Wolff auch eine Notiz in ihren Briefkasten am Empfang hinterlegen.



Zentralinstitut für Seelische Gesundheit (ZI) - https://www.zi-mannheim.de