Start Institut News

News

Corona-Krise: telefonische Beratung für Senioren

Ein ZI-Team aus ÄrztInnen und PsychologInnen bietet Menschen über 65 Jahren, die durch die Corona-Pandemie verunsichert sind, psychiatrische und psychologische Beratung an.

Telefonische Beratung für Senioren

Unsere ZI-ExpertInnen bieten Menschen ab 65 Jahren eine psychiatrische und psychologische Beratung via Telefon an. Foto: istockphoto.com © Liderina

Sind Sie über 65 Jahre alt und durch die Corona-Krise verunsichert? Leiden Sie vermehrt unter Ängsten, Sorgen oder gedrückter Stimmung? Haben Sie Schwierigkeiten, sich mit Medikamenten oder Dingen des alltäglichen Bedarfs zu versorgen, oder benötigen Sie anderweitig Hilfe?

Dann melden Sie sich telefonisch bei uns: 0621 1703-3030, Sprechzeiten: montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr. 

Unser Team aus Ärztinnen und PsychologInnen bietet Ihnen:

  • Aufklärung über Risiken durch das Corona-Virus und Informationen zu sinnvollen Verhaltensregeln
  • Psychiatrische und psychologische Beratung
  • Psychotherapie
  • Hilfe zur Selbsthilfe für eine bessere Alltagsstruktur in der Quarantäne
  • Informationen zu praktischen Hilfen für die alltägliche Versorgung

Am ZI behandeln wir nicht nur, sondern wir erforschen auch psychische Erkrankungen. Daher behalten wir uns vor, Daten, die im Rahmen der Beratungsgespräche erhoben werden, in anonymisierter Form für wissenschaftliche Zwecke auszuwerten. Falls Sie dies nicht wünschen, geben Sie uns bitte zu Beginn des Gesprächs einen Hinweis.

Alle Informationen zur Hotline auf einen Blick

Aktuelle Informationen zu den Anpassungen am ZI aufgrund der Corona-Pandemie finden Sie hier.



Zentralinstitut für Seelische Gesundheit (ZI) - https://www.zi-mannheim.de