Start Institut News

News

ZI: Wissenschaftliche Studie zu belastenden Erfahrungen im Kindes- und Jugendalter

Für unsere Studie suchen wir gesunde Personen zwischen 18 und 60 Jahren, die in ihrer Kindheit oder Jugend belastende Erlebnisse hatten.

Studie des ZI zu belastenden Erfahrungen im Kinder- und Jugendalter

Wer in der Kindheit belastenden Erfahrungen durchleben musste, ist auch im Erwachsenenalter anfälliger für seelische Erkrankungen. Foto: Fotolia.com / © pololia

In unserer wissenschaftlichen Studie untersuchen wir, wie sich belastende Erfahrungen in den ersten beiden Lebensjahrzehnten auf das weitere Erwachsenenleben auswirken. Auf welche Weise beeinflussen diese Erlebnisse die seelische Gesundheit der Betroffenen? Hierzu suchen wir Menschen, die eine körperliche oder sexuelle Gewalterfahrung oder Vernachlässigung vor ihrem 18. Geburtstag erlebt haben.  

Wie läuft die Studie ab? 

Unsere Studie erstreckt sich über zwei Termine im Abstand von etwa acht Tagen am ZI in Mannheim. Diese Termine dauern insgesamt sechs Stunden und beinhalten verschiedene Untersuchungen, unter anderem Fragebögen und Interviews, eine Blutentnahme und eine MRT-Untersuchung. 

Während der Zeit zwischen den beiden Terminen tragen Sie einen Bewegungssensor am Handgelenk (Ambulantes Assessment). Außerdem werden Sie täglich gebeten, kurze Abfragen zu Ihren Gedanken und Gefühlen auf dem Studien-Smartphone zu beantworten – dies dauert jeweils etwa 2 bis 3 Minuten. Unsere Onlinefragebögen können Sie bequem von zu Hause ausfüllen.

Wie wird Ihr Aufwand entschädigt?

Für Ihren Einsatz an unserer Studie erhalten Sie bei vollständiger Teilnahme eine Aufwandsentschädigung von bis zu 100 Euro sowie eine Fahrtkostenpauschale.

Wer kann teilnehmen?

An unserer Studie können Sie teilnehmen, wenn Sie folgende Kriterien erfüllen:

  • Sie sind zwischen 18 und 60 Jahren alt.
  • Sie haben vor Ihrem 18. Geburtstag emotionale, körperliche oder sexuelle Gewalt oder Vernachlässigung erlebt.
  • Sie haben keine akute psychiatrische Diagnose.
  • Aktuell nehmen Sie keine Drogen ein.
  • Sie können an einer Magnetresonanztomographie-Untersuchung (MRT) teilnehmen: Sie haben also keine Metallteile im oder am Körper und auch keinen Herzschrittmacher, etc.

Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie für die Teilnahme an unserer Studie geeignet sind, rufen Sie uns an: Wir beraten Sie gerne. 

Kontakt zum Studienteam

Wenn Sie Interesse an unserer Studie haben oder weitere Informationen wünschen, kontaktieren Sie uns via E-Mail oder per Telefon: 0621 1703-6403

Schreiben Sie uns einfach Ihren Namen und Ihre Telefonnummer per E-Mail oder hinterlassen Sie diese Informationen auf unserem Anrufbeantworter. Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!



Zentralinstitut für Seelische Gesundheit (ZI) - https://www.zi-mannheim.de