Home Career ZI-Akademie Fachwissen Psychiatrie – multiprofessionelles Angebot DeeskalationstrainerIn

DeeskalationstrainerIn

Inhalte

MODUL1 Grundlagen (40 Stunden)

  • Entwicklungspsychologie
  • Entstehungsbedingungen aggressiv-dissozialen Verhaltens
  • Kommunikationspsychologie
  • Assessment und Studienlage
  • DBT und Skills
  • Gesetzliche Rahmenbedingungen

MODUL2: Störungsorientierung (40 Stunden)

  • ADHS
  • Störung des Sozialverhaltens
  • Sucht und Aggressivität
  • Schizophrenie, Psychosen
  • Anti-Aggressivitätstraining
  • Klientenorientierte Deeskalationsschulung
  • Fachtag: Gerontopsychiatrie, Psychiatrie, KJP und Jugendhilfe

MODUL3: A-traumatische Taktile Techniken (32 Stunden, an vier Samstagen)

  • Technikausbildung

Zielsetzung

  • Erlernen und Beherrschen von verbalen Deeskalationstechniken
  • Beherrschen und Vermitteln von A-traumatischen Taktilen Techniken in eskalierten Situationen in der eigenen Einrichtung
  • Sichere Kenntnisse im juristischen Kontext im Umgang mit Zwangsmaßnahmen im entsprechenden Arbeitsfeld
  • Organisieren und Durchführen von Schulungen in der eigenen Einrichtung
  • Erfahrungsaustausch ermöglichen und unterstützende Informationsplattform schaffen
  • Kenntnisse über Behandlungsrichtlinien der jeweiligen Fachgesellschaften
  • Überprüfung und Entwicklung der Grundhaltung zum Umgang mit Aggression und Gewalt

Zielgruppe

Diese Weiterbildung richtet sich schwerpunktmäßig an KollegInnen des Pflege- und Erziehungsdienst, ist aber im Sinne eines multiprofessionellen Teams offen für alle professionell Tätigen, die in einem entsprechen­den Kontext arbeiten.

Zugangsvoraussetzungen

  • Abgeschlossene Berufsausbildung in den Bereichen Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege, Jugend- und Heimerziehung sowie Sozial­pädagogik/Sozialarbeit und vergleichbare berufliche Abschlüsse
  • mind. zwei Jahre Berufserfahrung
  • Grundkenntnisse im Arbeitsfeld Umgang mit Aggression und Gewalt
  • Individualregelungen im Sinne einer Aus­nahmeregelung können mit der Kursleitung vereinbart werden

Dozenten

  • Claus Staudter, Pflegedirektor, Fachpfleger für Psychiatrie, Deeskalationstrainer, ZI
  • Sven Keitel, Krankenpflegedirektor, Diplom-Pflegewirt (FH), Fachpfleger für Psychiatrie, Deeskalationstrainer, Vitos Klinikum Kurhessen, Vitos Klinik für forensische Psychiatrie

Datum / Uhrzeit

Es geht weiter!

 

27. und 28. Mai 2021: Modul 2: Störungsorientierung

29. Mai 2021: Modul 3: A-traumatische Taktile Techniken

17. und 18. Juni 2021: Modul 2: Störungsorientierung 

19. Juni 2021: Modul 3: A-traumatische Taktile Techniken 

09. Juli 2021: Prüfung und Colloquium

 

Seminarzeiten:
09:00 bis 12:15 und 13:00 bis 16:15 Uhr

Ort

Termine am Donnerstag und Freitag: Hans Martini Raum, J 4, Suchtklinik, 4. OG, ZI Mannheim

Termine am Samstag: Sporthalle, J 5, Therapiegebäude, 2. OG, ZI Mannheim

Flyer

Mehr Informationen zur Weiterbildung "Deeskalationstrainer" finden Sie hier.

Dieses Angebot ist offen für externe Teilnehmende.

Preis für Externe: 2.500 €

Für ZI-Mitarbeitende übernimmt das ZI bei Abschluss einer Qualifizierungsvereinbarung die Kosten.

Anmeldung

Kontakt

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die ZI-Akademie

E-Mail

Telefon 0621 1703-1551

Fax 0621 1703-1555

 



Zentralinstitut für Seelische Gesundheit (ZI) - https://www.zi-mannheim.de