Start Institut News

News

Individuelle Bezüge für Rollstühle und Rollatoren

Farblich zu unterscheidende Bezüge für Rollstühle und Rollatoren hat ein Patchwork-Verein den gerontopsychiatrischen Stationen der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie gespendet.

Gespendete Bezüge für Rollstühle und Rollatoren

Claudia Siebörger (links), Mitarbeiterin in der gerontopsychiatrischen Klinik am ZI, nimmt die gespendeten Bezüge für Rollstühle und Rollatoren von Vereinsmitglied Barbara Brühl in Empfang. Foto: ZI

Eine besondere Spende hat das Zentralinstitut für Seelische Gesundheit (ZI) in Mannheim kürzlich von einem Heidelberger Verein bekommen, der sich dem Patchwork- Quilt- und Textilkunsthandwerk verschrieben hat. Die Vereinsmitglieder der „Heidelberg Hearts and Castles Quilt Guild“ haben farblich gut zu unterscheidende Bezüge für Rollstühle und Rollatoren genäht. Diese wurden dem ZI von Vereinsmitglied Barbara Brühl überreicht. „Das ist eine ganz tolle Unterstützung, über die wir uns sehr freuen“, sagte Simone Schmidt, Qualitätsverantwortliche der Pflegedirektion am ZI. Die Bezüge kommen vor allem auf den gerontopsychiatrischen Stationen zum Einsatz. Die zumeist älteren PatientInnen, die häufig an Demenzerkrankungen leiden, können auf diese Weise ihren Rollator oder Rollstuhl besser wiedererkennen, da die verschiedenfarbigen Bezüge gut zu unterscheiden sind. Der Patchwork-Verein unterstützt häufig gemeinnützige Projekte mit seiner handwerklichen Arbeit.

 

Weitere Meldungen aus dem Zentralinstitut für Seelische Gesundheit



Zentralinstitut für Seelische Gesundheit (ZI) - https://www.zi-mannheim.de