Start Forschung Abteilungen / AGs / Institute Psychiatrie und Psychotherapie Arbeitsgruppen AG (Emmy-Noether Gruppe) Translationale Bioinformatik in der Psychiatrie

AG (Emmy-Noether Gruppe) Translationale Bioinformatik in der Psychiatrie

Leitung

Emanuel Schwarz, Ph.D

Tel.: 0621 1703-2368

E-Mail

Forschungs- und Verwaltungsgebäude, 4. OG, Raum 428

Beschreibung

Die derzeitige Diagnostik psychotischer Störungen basiert auf Symptom-Verlaufskriterien geringer biologischer Valididät, was die evidenzbasierte Auswahl geeigneter Therapieoptionen erheblich erschwert. Eine Vielzahl von Studien zeigt entsprechend, dass die Gruppe der Psychosen ätiologisch heterogen ist und zwischen Schizophrenie und der bipolaren Störung erhebliche Überschneidungen genetischer, molekularer oder bildgebender Faktoren aufweist.

Ein zentrales Ziel der Arbeitsgruppe ist deshalb die Entwicklung und Anwendung statistischer und bioinformatischer Methoden, die integrative Analysen von genomweiten genetischen sowie funktionellen und strukturellen Gehirn-Daten ermöglichen. Ein Schwerpunkt ist dabei die optimale Integration von biologischen Metadaten, durch welche Einsicht in Krankheits-assoziierte biologische Prozesse erlangt werden soll. Durch solch eine integrative Analyse sollte sich eine verbesserte, biologisch basierte und therapierelevante Taxonomie dieser Erkrankungsgruppe entwickeln lassen. Vorrangiges Ziel dabei ist, die Entwicklung neuer multivariater statistischer Verfahren, um Diagnose-übergreifende Untergruppen psychotischer Patienten mit Hilfe polygener genetischer Signaturen zu identifizieren und deren neurobiologische Grundlagen auf der Systemebene durch multimodale Bildgebung zu untersuchen.