Start Institut News

News

Karnevalverein Insulana spendet für KJP-Förderkreis

Der Förderkreis der Kinder- und Jugendpsychiatrie (KJP) hat eine Spende über 999 Euro vom Karnevalverein Insulana erhalten. Das Geld soll für das neue Aquarium auf der Station C-KJ verwendet werden.

Mitarbeiter des ZI und Mitglieder des KV Insulana

Unterstützen Kinder und Jugendliche in Behandlung: (Von links) Ralph Rudolph, Rolf Oster-Ritter, Liv Marleen I. von Zwirn und Klang, Claus Staudter, Christiane Reuter. © ZI

Der Karnevalverein Insulana Ilvesheim e. V. hat dem Förderkreis der Kinder- und Jugendpsychiatrie des Zentralinstituts für Seelische Gesundheit (ZI) in Mannheim 999 Euro gespendet. Zwei der „Insulaner“ überreichten die Summe in einer Fisch-Spardose an Claus Staudter, Vorsitzender des Förderkreis und Pflegedirektor am ZI, sowie Rolf Oster-Ritter, stellvertretender Vereinsvorsitzender und pflegerische Leitung im Bereich Kinder- und Jugendpsychiatrie. Passender hätte die Form der Spardose nicht sein können, denn mit dem Geld soll das neue Aquarium auf der Station C-KJ des ZI finanziert werden.

Spende statt Geschenke

Bereits im November, mit Beginn der Karnevalssaison, sammelte Kinderprinzessin Liv Marleen I. von Zwirn und Klang für den Förderverein und verzichtete dafür auf Geschenke. Nur die Übergabe konnte coronabedingt jetzt erst stattfinden. „Es ist Tradition, dass wir für Kinder in Not spenden und sind glücklich, dieses Jahr der KJP helfen zu können“, sagt Christiane Reuter, erste Schriftführerin des Karnevalvereins.

Gemeinsam Fasching feiern

Im Februar waren die „Insulaner“ schon mal im ZI zu Besuch und feierten gemeinsam mit den Kindern der KJP Fasching. Mit bunten Kostümen, Ordensübergaben und Süßigkeiten verbrachten sie einen aufregenden Nachmittag. Höhepunkt war der Auftritt zweier Tanzmariechen des Karnevalvereins. „Wir freuen uns sehr über die großzügige Spende“, sagt Oster-Ritter und ergänzt: „Wir hoffen, dass wir – ob mit oder ohne Sicherheitsabstand – auch nächstes Jahr gemeinsam Fasching feiern können.“

Hilfe durch den Förderkreis

Der Förderkreis unterstützt unter anderem therapiebegleitende Freizeitaktivitäten und Ausflüge. „Das ist gerade für Kinder aus finanziell schwachen Familien eine tolle Sache“, sagt Oster-Ritter. Der Förderkreis ermöglicht es auch, Materialien und Geräte zum Lernen, Spielen, für sportliche oder künstlerische Betätigung anzuschaffen.



Zentralinstitut für Seelische Gesundheit (ZI) - https://www.zi-mannheim.de