Start Institut News

News

Mitarbeitende von PRA Health Sciences spenden für KJP-Förderkreis

Der Förderkreis der Kinder- und Jugendpsychiatrie hat eine Spende über 650 Euro erhalten. Das Geld soll unter anderem für die Umgestaltung des Aquariums auf der Station verwendet werden.

Mitarbeitende von PRA Health Sciences haben Geld für den KJP-Förderkreis gespendet.

Unterstützen Kinder und Jugendliche in Behandlung: (Von links) Albrecht Gottschall, Claus Staudter, Rolf Oster-Ritter, Kathleen Schreiber-Durke und Yvonne Jacobi. Foto: © ZI

Mitarbeitende von PRA Health Scienes haben gelbe Speisen unter dem Motto #HelloYello zur Unterstützung der psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen zubereitet und Spenden gesammelt.

Mitarbeitende von PRA Health Scienes haben gelbe Speisen unter dem Motto #HelloYello zur Unterstützung der psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen zubereitet und Spenden gesammelt. Foto: © PRA Health Sciences

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Auftragsforschungsinstituts PRA Health Sciences haben dem Förderkreis der Kinder- und Jugendpsychiatrie des Zentralinstituts für Seelische Gesundheit (ZI) in Mannheim 650 Euro gespendet. Kathleen Schreiber-Durke, Manager of Project Administration bei PRA Health Sciences, und ihre Kollegin Yvonne Jacobi, Manager of Human Resources, haben die Spende an Claus Staudter, Pflegedirektor am ZI, sowie Rolf Oster-Ritter, pflegerische Leitung im Bereich Kinder- und Jugendpsychiatrie (KJP) und Albrecht Gottschall, Sozialpädagoge und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut am ZI, überreicht.

Gelbe Speisen zum Spendensammeln

Die Spenden wurden bei Mitarbeiterveranstaltungen gesammelt, bei denen abwechselnd Mitarbeitende Essen zubereiten, für das Kolleginnen und Kollegen eine Spende abgeben können. „Am 10. Oktober haben wir anlässlich des World Mental Health Days unter dem Motto #HelloYellow die psychische Gesundheit zum Thema gemacht“, erzählt Schreiber-Durke. Ihre Aktionsgruppe stellte ein Buffet passend zum Motto mit ausschließlich gelben Speisen bereit. Die Aktion #HelloYellow steht exemplarisch für die Unterstützung psychischer Gesundheit von Kinder und Jugendlichen. „Da war es naheliegend, dass wir den KJP-Förderkreis am ZI unterstützen“, sagt Yvonne Jacobi und betont, dass die Spenden privat von den Mitarbeitenden gegeben wurden.

Spende für Neugestaltung des Aquariums

ZI-Pflegedirektor Claus Staudter dankte im Namen des KJP-Förderkreises für die Unterstützung. „Wir freuen uns sehr, denn wir haben einen hohen Handlungsbedarf und oft wenig Mittel für die Kinder- und Jugendlichen“, sagt Staudter. Der aktuelle Spendenbetrag soll unter anderem für die Neugestaltung des Aquariums auf der Station der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters verwendet werden. Der Förderkreis unterstützt unter anderem therapiebegleitende Freizeitaktivitäten und Ausflüge. „Das ist gerade für Kinder aus armen Familien eine tolle Sache“, sagt Rolf Oster-Ritter, pflegerische Leitung im Bereich KJP. Der Förderkreis ermöglicht es auch, Materialien und Geräte zum Lernen, Spielen, für sportliche oder künstlerische Betätigung anzuschaffen.



Zentralinstitut für Seelische Gesundheit (ZI) - https://www.zi-mannheim.de