Start Institut News

News

Neuer Kaufmännischer Vorstand am ZI gestartet

Dr. Matthias Janta hat als neuer Kaufmännischer Vorstand des ZI die Arbeit aufgenommen. Gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden Prof. Dr. Andreas Meyer-Lindenberg, leitet er künftig das ZI.

Dr. Matthias Janta ist als neuer Kaufmännischer Vorstand am ZI gestartet.

Als Arzt verfügt Dr. Matthias Janta über Erfahrung in führenden Managementpositionen im Gesundheitswesen. Foto: © ZI / Daniel Lukac

Seit 1. Januar leitet Dr. Matthias Janta (39) das Zentralinstitut für Seelische Gesundheit (ZI) in Mannheim zusammen mit dem Vorstandsvorsitzenden und Direktor, Prof. Dr. Andreas Meyer-Lindenberg. „Ich freue mich sehr darauf, gemeinsam mit Dr. Janta die dynamische Entwicklung des Instituts in den Bereichen Krankenversorgung, Forschung und Lehre weiter vorantreiben zu können“, sagte Prof. Meyer-Lindenberg. Der Aufsichtsrat des ZI hatte in seiner Sitzung vom 13. September 2019 Dr. Janta zum Kaufmännischen Vorstand des ZI bestellt. Dr. Janta folgt auf Andreas-W. Möller, Geschäftsbereichsleiter Personalmanagement, Recht und Compliance, der nach dem Wechsel von Katrin Erk an das Universitätsklinikum Dresden zum 1. Juni 2019 für die Dauer des Interims zum Kaufmännischen Vorstand bestellt worden war. Meyer-Lindenberg dankte Möller sehr für die intensive und erfolgreiche Zusammenarbeit der vergangenen Monate. 

Arzt und erfolgreicher Krankenhausmanager 

„Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit einem exzellenten Team am ZI in Mannheim und auf das gemeinsame Gestalten der zukünftigen Entwicklungen“, sagte Dr. Janta. Als Arzt verfügt er über langjährige Erfahrung in führenden Managementpositionen im Gesundheitswesen. Nach seinem Medizinstudium in München und Boston und einem Studium im Bereich Krankenhausmanagement war er bei der international renommierten Unternehmensberatung Boston Consulting Group und später für eine Schweizer Stiftung in der Entwicklungsarbeit tätig. Nach mehreren Stationen in leitenden Positionen in Kliniken der Schön-Gruppe, unter anderem der Klinik Roseneck, war Dr. Janta zuletzt Geschäftsführer der neurologischen Kliniken Schmieder in Heidelberg. Hier baute er 100 neue Betten und 100 zusätzliche Arbeitsplätze in Pflege, Therapie und Medizin auf und etablierte eine akademische Kooperation mit der Universität Heidelberg. Er ist Lehrbeauftragter für Internationales Gesundheitsmanagement an der Universität Greifswald und für Krankenhausmanagement an der Dualen Hochschule Mannheim. 

Der Vorsitzende des ZI-Aufsichtsrats, Dr. Carsten Dose, Leiter des Referats Hochschulmedizin im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg, sagte: „Wir haben mit Dr. Matthias Janta einen erfahrenen und innovativen Klinikmanager für das ZI gewinnen können. Als eine der international führenden Institutionen im Bereich der Psychiatrie und Neurowissenschaften wird das Zentralinstitut von seinen vielfältigen Erfahrungen für die Fortsetzung seiner erfolgreichen Arbeit sicherlich profitieren.“



Zentralinstitut für Seelische Gesundheit (ZI) - https://www.zi-mannheim.de