Start Institut News

News

Pressemitteilung vom 01.06.2017

Frank Herrmann Stiftung spendet für Sportgeräte

Sport für die Seele ist ab sofort ein neues Angebot auf der neuen Trackeinheit KD-A der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des ZI. Dank der Spende von 6.000 Euro der Frank Herrmann Stiftung konnte nun ein weiterer Sport-Therapieraum mit entsprechenden Geräten ausgestattet werden.

Nach einer ersten Spende zur Einrichtung des Fitnessraums im Adoleszentenzentrum im neuen ZI-Gebäude im Quadrat K3 im vergangenen Jahr spendet die Frank Herrmann Stiftung erneut, um es den Patienten des Tracks KD-A zu ermöglichen, sich sportlich zu betätigen und somit einen körperlichen Ausgleich zu schaffen. Mit Blick über die Dächer Mannheims stehen den Patienten zukünftig ein Ellipsentrainer, ein Fahrradergometer, ein Rudergerät sowie weitere mobile Sportgeräte zur Verfügung.

Die „Trackstation KD-A“ wurde für Patienten in Lebenskrisen oder mit unklarer psychiatrischer Diagnose eingerichtet. Spezifische medizinische und psychologische Untersuchungs- und Testverfahren dienen einer genauen psychiatrischen Diagnose beziehungsweise dem Verständnis einer Lebenskrise. Entsprechend sind die verhaltenstherapeutisch orientierten Stationsgruppen darauf abgestimmt, Patienten in Krisensituationen Hilfestellungen, aber auch „Hilfe zur Selbsthilfe“ zu gewähren. Mehrere wissenschaftliche Studien belegen, dass regelmäßige Bewegung nicht nur den Körper fit hält, sondern auch für die seelische Gesundheit wichtig ist. Daher ist die Einrichtung von Sporträumen als unterstützendes Angebot von großer Bedeutung für die Gesundung der Patienten.

Die Ausstattung der Trackeinheit KD-A mit Sportgeräten stellt nur einen Teil eines größeren Projektes der Frank Herrmann Stiftung dar. Im Hinblick auf die Etablierung weiterer Trackeinheiten am ZI will sich die Frank Herrmann Stiftung zukünftig in größerem Umfang mit Spenden engagieren und die Einrichtung von weiteren Sport-Therapieräumen verwirklichen.

Die Frank Herrmann Stiftung existiert seit 1994 und unterstützt Menschen mit psychischen Erkrankungen in der Metropolregion Rhein-Neckar. Unter dem Motto „Leben ist Begegnung“ hilft die Stiftung psychisch Erkrankten, ein weitgehend angstfreies, sorgloses und selbstbestimmtes Leben zu führen. Die Einrichtung des Sport-Therapieraums im Adoleszentenzentrum im März 2016 war der erste Schritt der Zusammenarbeit mit dem ZI und wird nun durch die Einrichtung des Fitnessraums auf der Trackeinheit KD-A fortgeführt.



Zentralinstitut für Seelische Gesundheit (ZI) - https://www.zi-mannheim.de