Start Institut News

News

ZI unterstützt Petition für ausreichend Personal und Behandlungszeit

Eine neue Richtlinie zur Personalausstattung an psychiatrischen und psychosomatischen Kliniken gefährdet die Patientenversorgung. Das ZI protestiert deshalb gemeinsam mit einer Vielzahl von Kliniken.

MitarbeiterInnen des ZI protestieren gegen eine neue Richtlinie, die die Versorgung von PatientInnen gefährdet und unterstützen eine Petition beim Deutschen Bundestag.

MitarbeiterInnen des ZI protestieren gegen eine neue Richtlinie, die die Versorgung von PatientInnen gefährdet und unterstützen eine Petition beim Deutschen Bundestag. Foto: © N. Haubner/ZI

Anstatt bessere Rahmenbedingungen zu schaffen, gefährdet eine neue Richtlinie zur Personalausstattung an psychiatrischen und psychosomatischen Kliniken die Patientenversorgung, anstatt bessere Rahmenbedingungen zu schaffen. Das Zentralinstitut für Seelische Gesundheit (ZI) protestiert deshalb gemeinsam mit einer Vielzahl von Kliniken sowie dem „Bündnis für mehr Personal und Zeit für psychische Gesundheit“ und unterstützt eine Petition beim Deutschen Bundestag.

„Die neue Richtlinie verfehlt vollkommen ihr eigentliches Ziel, nämlich die Rahmenbedingungen der psychiatrischen Versorgung für die Zukunft patientengerecht zu gestalten“, sagt Prof. Dr. Andreas Meyer-Lindenberg, Direktor und Vorstandsvorsitzender des ZI. Andreas.-W. Möller, Kaufmännischer Vorstand, ergänzt: „Auch wenn die Richtlinie auf den ersten Blick positiv erscheinen mag, weil sie Mindestvorgaben für die Personalausstattung definiert, so ist die Gefahr groß, dass sie letztlich zu einer Verschlechterung der Versorgungsqualität führt. Sie bringt vor allem einen enormen bürokratischen Mehraufwand für die Kliniken mit sich, der unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zusätzlich belastet.“

Veränderte Anforderungen werden nicht berücksichtigt

Moderne Behandlungskonzepte, steigende Patientenzahlen, kürzere Verweildauern: Die stationäre psychiatrisch-psychotherapeutische Versorgung hat sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten enorm weiterentwickelt – zum Wohle der Patientinnen und Patienten. Nicht verändert hat sich hingegen die Personalausstattung in den Kliniken. Folgen sind Arbeitsverdichtung, steigende Krankenstände und Nachbesetzungsschwierigkeiten bei Ärztinnen, Therapeuten und Pflegepersonal. Hier sollte eine Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) Abhilfe schaffen und Mindestvorgaben für eine gute Behandlung machen. Die aktuell veröffentlichte Richtlinie erfüllt die in sie gesetzten Erwartungen jedoch nicht. Die in einzelnen Behandlungsbereichen erhöhten Minutenwerte werden nicht zum benötigten Mehr an Personal und Zeit führen. Durch strenge Nachweispflichten und drohende Sanktionen wird den Kliniken zudem die nötige Flexibilität genommen, um auf die täglichen Herausforderungen der Versorgung zu reagieren. Dies kann im schlimmsten Fall zu einer Negativspirale bis hin zur Schließung von Betten führen.

Petition: 50.000 Unterschriften für mehr Personal

Deshalb unterstützt das ZI und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine vom Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen (BApK) beim Deutschen Bundestag eingebrachte Petition. Hier kann jeder, der sich für eine gute psychiatrische Versorgung stark machen möchte, bis zum 24. Dezember 2019 unterzeichnen, damit sich der Deutsche Bundestag mit der Thematik befasst. Hier geht es zur Petition Nr. 99626.

Alternativmodell zur Richtlinie wird erarbeitet

Parallel arbeitet ein Bündnis aus Verbänden und medizinischen Fachgesellschaften („Bündnis für mehr Personal und Zeit für psychische Gesundheit“) daran, die Richtlinie im Sinne der Patientinnen und Patienten zu einem bedarfsorientierten und leitliniengerechten Personalbemessungssystem weiterzuentwickeln. Erste Ergebnisse wurden bereits Anfang 2019 veröffentlicht.

Weitere Informationen zur Protestkampagne und zum „Bündnis für mehr Personal und Zeit für psychische Gesundheit“ bietet die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN) auf ihrer Website.



Zentralinstitut für Seelische Gesundheit (ZI) - https://www.zi-mannheim.de